Hintergrundinformationen

Vom Projekt zum festen Bestandteil

Die letzte Förderung des Zeitbüros erfolgte im Zeitraum 01.01.2011 bis zum 31.12.2012 durch die Europäischen Union, Europäischer Sozialfonds (ESF), das Land Nordrhein-Westfalen und Mitteln aus dem Förderprogramm „Zukunft der Arbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Es sollte die Entwicklung moderner Arbeitszeitgestaltung unterstützen und den steigenden Bedarf an Informationen zur flexiblen Gestaltung von Arbeitszeit in Deutschland decken. Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem Gesundheitsschutz der Beschäftigten.

Team und Hintergrund Zeitbüro
Hintergrundinformation Zeitbüro

Timeline des Zeitbüro FOM