Zeitbüro FOM

Das Team

Das Zeitbüro FOM steht als kompetenter Ansprechpartner für Fragen der flexiblen Arbeitszeitgestaltung zur Verfügung.

Es arbeitet und informiert unabhängig sowie neutral, basierend auf rechtlichen Rahmenbedingungen mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken und die Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit zu schützen. 

Prof. Dr. Ulrike Hellert

Als Projektleiterin in der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen war Prof. Dr. Ulrike Hellert für das Modellprojekt „Familienfreundliche Arbeitszeiten für KMU“ des Bundesfamilienministeriums verantwortlich. Darauf folgten weitere geförderte Projekte zum Themenkomplex Arbeitszeitgestaltung in Nordrhein-Westfalen. In dieser Zeit promovierte Prof. Dr. Hellert im Fachbereich Arbeits- und Organisationspsychologie an der FernUniversität Hagen bei Prof. Dr. Wiendieck zum Thema Humane Arbeitszeiten und erhielt 2001 den akademischen Grad Dr.in phil. verliehen.

Im Jahr 2002 initiierte sie die Gründung des Zeitbüro NRW mit Sitz in Dortmund, gefördert durch das Landesarbeitsministerium NRW. Prof. Dr. Hellert ist seit 1995 Dozentin, Beraterin und Lehrbeauftragte und kam 2009 als Dozentin für Personalmanagement an das Hochschulzentrum Nürnberg der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH.

Ende 2009 wurde sie zur Professorin berufen und vertritt seither als hauptamtliche Hochschullehrerin die allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Human Resource Management, Projektmanagement sowie Führungskompetenzen. Im Jahre 2011 wurde Prof. Dr. Hellert wissenschaftliche Gründungsdirektorin des iap – Institut für Arbeit & Personal.

Prof. Dr. Hellert engagiert sich in Forschung und Lehre für praxisnahe Anwendungen auf dem Gebiet der Arbeitsgestaltung, vor allem der wettbewerbs- und mitarbeiterorientierten Arbeitszeitgestaltung, der Organisation von Nacht- und Schichtarbeit oder der Work-Life-Balance. Ferner zählen die aktuellen Themen einer alternsgerechten Arbeit und Fragen des demografischen Wandels im Kontext des Personalmanagements zu ihren Arbeitsschwerpunkten und Forschungsinhalten.

Team und Hintergrund Zeitbüro
Hintergrundinformation Zeitbüro

Anna Farina Vollbracht M.Sc.

Anna Farina Vollbracht hat eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert und parallel Business Administration mit Schwerpunkt Human Resources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH studiert. Ihre Thesis drehte sich um den demografischen Wandel und seine Auswirkungen auf den Wissenstransfer in Unternehmen. Nach dem Bachelor-Abschluss war sie in zwei mittelständischen Unternehmen in den Bereichen Vertrieb, Produkt- und Beschaffungsmanagement tätig.

Von 2014 bis 2017 studierte sie Human Resource Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH und schloss das Studium mit dem Titel „Master of Science (M.Sc.)“ ab. Das Thema ihrer Thesis lautete „Flexible Arbeitszeitmodelle als Determinante der Arbeitgeberattraktivität – Eine Untersuchung auf Basis der Choice-Based-Conjoint-Analyse“.

Seit Juli 2017 arbeitet Anna Farina Vollbracht als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ifpm Institut für Public Management sowie ab November 2018 wieder am iap Institut für Arbeit & Personal (Projekt „Zeitbüro“). Darüber hinaus ist sie als Dozentin an der FOM Hochschule tätig.

Rouven Lippmann M.Sc.

Rouven Lippmann hat an der Universität Duisburg-Essen Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft studiert. Er fokussierte die Bereiche Mensch-Computer-Interaktion sowie neue Medien im Bachelor-Studium des interdisziplinären Studiengangs, der sich aus den Bereichen Informatik, Psychologie und Betriebswirtschaftslehre zusammensetzt. Im anschließenden Master-Studium des gleichen Studiengangs lag sein Schwerpunkt in der Psychologie (hier insbesondere die Kognitions‐, Sozial‐ und Wirtschaftspsychologie betreffend). In seiner Masterarbeit entwickelte er eine mediengestützte Simulationsumgebung zur Untersuchung von Lerntransferprozessen.

Von Oktober 2015 bis März 2018 war Rouven Lippmann als wissenschaftlicher Referent des Prorektorats Kooperationen an der FOM Hochschule tätig. Zuvor hat er bereits als studentischer Projektmitarbeiter im Forschungsprojekt „KompetenzDual“ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft im Rahmen des Qualitätsnetzwerks Duales Studium an der FOM Hochschule gearbeitet.

Seit April 2018 arbeitet Rouven Lippmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Support Forschung, zu dem auch das iap Institut für Arbeit & Personal (Projekt „Zeitbüro“) gehört.